Newsletter

Link versenden
14.04.2020
Pflanztopf

Pflanztopf

 
DATEN & FAKTEN 
 

Branche:

Gartenbau

Nachwachsender Rohstoff:
Hanf

Beteiligte Unternehmen:
Evolutio UG

Bioökonomie-Faktor:
Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen anstelle von erdölbasiertem Kunststoff
                               

Status:
im Markt

Was steckt drin?
Pflanztopf | Anzuchttopf aus Hanf
Quelle: 
Evolutio UG | pixabay
Hanfpflanze

Endlich ist es soweit. Die Tage werden länger, die Sonnenstrahlen wärmer. Der Frühling steht in den Startlöchern und die Gartensaison beginnt. Jedoch werden nur wenige Pflanzen direkt ins Freiland gesät.

Pflanzen ziehen ohne Kunststoffe

Die meisten Pflanzen werden auf der Fensterbank oder im Gewächshaus vorgezogen, bevor sie ins Freiland dürfen, und auch auf Terrassen, Balkonen und Fensterbänken wird immer mehr gegärtnert. Zu Dutzenden schleppen wir die schwarzen oder braunen Plastiktöpfe aus den Gartencentern nach Hause. Dann stapeln sie sich im Keller oder Schuppen, all die kleinen Töpfe, in denen wir einmal Jungpflanzen gekauft haben, und landen irgendwann unweigerlich auf dem Müll. Zwar gibt es bereits Alternativen aus Biofasern, allerdings müssen diese noch mit einem Kleber aus Kunststoff stabilisiert werden.

Rückstandsfrei kompostierbar

Der Pflanztopf "Hanfi" der oberfränkischen Firma Evolutio sieht zwar aus wie Plastik kommt aber ganz ohne Kunststoffe aus. Er besteht zu 98% aus dem nachwachsenden Rohstoff Hanf, die restlichen 2% sind Minerale. Verarbeitet werden die Fasern des Strunks der Hanfpflanze. Sie werden zusammen mit den Mineralen zu Pellets gepresst, die dann maschinell zu Töpfen verarbeitet werden.

Die Pflanztöpfe sind zu 100% biologisch abbaubar, und somit kann die Jungpflanze beim Umtopfen ganz einfach im Topf bleiben. Nach etwa 8 Wochen beginnt der Kompostierprozess und es entstehen die ersten Löcher und Risse im Topf. Nach und nach kompostiert sich der Topf im Boden bis er, je nach Bodenbeschaffenheit, nach ca. 18 - 24 Monaten rückstandsfrei verrottet ist. Wird "Hanfi" nicht eingepflanzt, kann er wie jeder andere Blumentopf genutzt werden, ohne dass die Kompostierung einsetzt.

Marktreife

Nutzbar ist der Pflanztopf aus Hanf nicht nur für private Gartenliebhaber sondern auch für gewerbliche Gärtnereien und Baumschulen. Erhältlich sind die "Hanfis" im Onlineshop bei "meinwoody.de".

Back to top of page