Aktuelle Veranstaltungen

Anzahl der Suchergebnisse: 13
+++ online +++

Nach einer kurzen Einführung in Horizont Europa und in die wichtigsten Grundlagen zur Antragstellung im Bereich der Verbundforschung werden verschiedene Aspekte der Antragstellung anhand eines Topics und einer vorgegebenen Projektidee interaktiv in Kleingruppen erarbeitet. Auf dem Programm stehen verschiedene Übungen zur Antragstellung.

+++ online +++

Nach einer kurzen Einführung in Horizont Europa und in die wichtigsten Grundlagen zur Antragstellung im Bereich der Verbundforschung werden verschiedene Aspekte der Antragstellung anhand eines Topics und einer vorgegebenen Projektidee interaktiv in Kleingruppen erarbeitet. Auf dem Programm stehen verschiedene Übungen zur Antragstellung.

+++ online +++

Das Technologieland Hessen möchte gemeinsam mit den Teilnehmern die vielfältigen Möglichkeiten des Werkzeugkastens der Bioökonomie entdecken. Welche ökonomischen und biotechnologischen Werkzeuge stehen uns bereits zur Verfügung? Welche Werkzeuge gilt es weiterzuentwickeln, um eine kluge und biobasierte Wirtschaft zu realisieren? Zwei Themenblöcke bieten ab 13:00 Uhr zahlreiche Highlights: von Crowdinvesting und Acceleratoren als ökonomische Werkzeuge bis zu den Mikroorganismen, Genscheren und Fotobioraktoren als biotechnologische Werkzeuge.

- Berlin

Austauschplattform zum neuesten Stand der Forschung in der Glykobiotechnologie. Die Themen reichen von den theoretischen Grundlagen bis zu Methoden und technologischen Entwicklungen für Biopharmazie, Gesundheit, Medizin und funktionelle Nahrung.

- Berlin

Die internationale Ausstellung für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau ist auch Ausgangspunkt für das Global Forum for Food and Agriculture (kurz GFFA).

- Berlin

Der Internationale Fachkongress „Kraftstoffe der Zukunft“ ist die Leitveranstaltung der deutschen, europäischen und internationalen Biokraftstoffbranche und zugleich wichtiges Diskussionsforum für die Entwicklung erneuerbarer Mobilität.

- Düsseldorf

Die CIC hat sich in den vergangenen Jahren als Plattform etabliert, um Partnerschaften entlang von Wertschöpfungsketten in der Bio- und Kreislaufwirtschaft zu initiieren.

- Paris

Plastic Pollution is one of the major challenges of the Anthropocene. Freshwater ecosystems are vastly polluted by microplastics, making rivers a major pathway of microplastic emissions to the ocean. The conference aims to put the challenge of freshwater microplastic pollution at the centre of the UN global agenda for sustainable development. Not only will knowledge and innovative solutions, generated by the scientists and Early-stage Researchers supported by the H2020 LimnoPlast project, be disseminated, but the conference will also provide a global discussion platform on action that can be taken by all stakeholders to reduce the freshwater microplastic pollution and its impact on water resources, ecosystems, wildlife and the ocean.

- Oberhausen

Die Prozessindustrie ist heute noch überwiegend auf fossile Rohstoffe angewiesen. Ein Wandel hin zu regenerativen Ressourcen, insbesondere zu nachwachsenden Rohstoffen, ist im Gange. Darüber hinaus spielen Kreislaufwirtschaft, Recycling und Resilienz eine wichtige Rolle in bestehenden und neuen Wertschöpfungsketten. Der Kongress »BIO-raffiniert XII« greift diese Themen auf und konzentriert sich auf innovative Technologien, Nachhaltigkeitsstrategien sowie Logistik und Lieferketten.

- Cologne/+++ online +++

Die International Conference on Cellulose Fibres deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab – von Lignozellulose, Zellstoff, Zellulosefasern wie Rayon, Viskose, Modal oder Lyocell und neuen Entwicklungen bis hin zu einer breiten Palette von Anwendungen: Textilien aller Art, Vliesstoffe wie Feuchttücher und neue Bereiche wie Verbundwerkstoffe oder Nanocellulose in der Lebensmittelindustrie.

- Basel

Reconnecting and Facilitating Global Partnerships

- Köln

Die Konferenz hat sich zu einem wichtigen Treffpunkt und Netzwerk für die gesamte Carbon Capture & Utilisation (CCU)- und Power-to-X-Industrie und ihre Kunden entwickelt. Am ersten Tag geht es um grüne Wasserstoffproduktion, Kohlenstoffabscheidung und CO2-basierte Transport- und Flugkraftstoffe, am zweiten Tag insbesondere um CO2-basierte Massen- und Feinchemikalien. CCU-Technologien sind unerlässlich, um den künftigen Bedarf an Kohlenstoff aus erneuerbaren Quellen zu decken.

- Berlin

The global platform empowering changemakers and fostering innovative green technologies for a sustainable future with conference, exhibition and awards.