Newsletter

Link versenden
23.10.2019

Zeigt eure Bioökonomie-Forschung!

Für das Wissenschaftsjahr 2020 zur Bioökonomie hat „Wissenschaft im Dialog“ einen Ideenwettbewerb für Studierende und junge Forschende gestartet.

Die Projektideen sollen zur interaktiven Auseinandersetzung mit der Bioökonomieforschung animieren.
Die Projektideen sollen zur interaktiven Auseinandersetzung mit der Bioökonomieforschung animieren.
Quelle: 
rawpixel/Pixabay; CC0

Das Bundesforschungsministerium und die Initiative „Wissenschaft im Dialog“ beleuchten mit dem Wissenschaftsjahr ein Forschungsthema. 2020 ist das Wissenschaftsjahr der Bioökonomie gewidmet, der nachhaltigen Nutzung biologischer Ressourcen. Dazu passend hat „Wissenschaft im Dialog“ nun wie schon im Vorjahr einen Wettbewerb für Studierende und junge Forschende ausgeschrieben: Die 15 besten Vorschläge, wie die eigene Forschungsarbeit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann, prämiert die Initiative mit jeweils 10.000 Euro und einem Workshop zur Wissenschaftskommunikation. Das Geld soll dazu dienen, die jeweilige Idee in die Tat umzusetzen, und wird an die Preisträgerhochschule ausgezahlt. Die jeweiligen Fachbereiche müssen für die Projekte die Preisgelder verwalten.

Gesellschaftliche Relevanz hervorheben

Während Produkte der Bioökonomie wie Biokraftstoffe und kompostierbare Kunststoffe inzwischen vielen Menschen bekannt sind, gilt das für den Begriff "Bioökonomie" und viele ihrer Teilfelder nur eingeschränkt. Ebenso wie das Wissenschaftsjahr selbst soll daher der Hochschulwettbewerb dazu beitragen, die gesellschaftliche Relevanz des Themas und seiner Inhalte hervorzuheben und die Perspektive einer nachhaltigen kreislaufbasierten Wirtschaft aufzuzeigen.

Das Banner des Hochschulwettbewerbs lädt zur Teilnahme ein.
Quelle: 
WiD

Das Banner des Hochschulwettbewerbs lädt zur Teilnahme ein.

Bewerbung bis zum 15. November 2019

Teilnehmen können Studierende, Promovierende und junge Forschende aller Fachrichtungen. Teilnehmen können sowohl Teams als auch Einzelpersonen. Von Planspiel über App bis Barcamp oder Science Slam ist dem Format der Kommunikationsidee keine Grenze gesetzt. Die einzige Vorgabe: Die Idee sollte kreativ sein und dazu geeignet, Forschungsergebnisse der Bioökonomie niederschwellig in die Öffentlichkeit zu tragen und zum Dialog darüber anzuregen.

Die Jury bewertet zum einen die Aktualität und Qualität der zugrundeliegenden Forschungsergebnisse, zum anderen die inhaltliche Qualität und Originalität der Projektidee sowie deren Eignung, die Bürger interaktiv einzubeziehen. Bewerbungen sind bis zum 15. November 2019 möglich über die Website des Hochschulwettbewerbs. Die Gewinner werden Anfang Februar 2020 bekannt gegeben.

bl

Back to top of page