Newsletter

Link versenden
27.04.2017

Autoreifen aus Löwenzahn

Zoom Autoreifen aus Löwenzahn

Löwenzahn kennen die meisten als Pusteblume auf einer Wiese oder als Unkraut im Garten. Doch für die Reifen ihrer Autos könnte die Pflanze künftig ein wichtiger, einheimischer Gummi-Lieferant sein: Forscher am Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie  und der Universität Münster entwickeln mit Continental und weiteren Partnern einen Autoreifen aus Löwenzahnkautschuk. Der Naturstoff könnte eine nachhaltige Alternative zum Kautschukbaum werden.

Suchergebnisse eingrenzen

Anzahl der Suchergebnisse: 89

Folge 28 – Zoom – Im Fluss der Enzyme: Die Zukunft der Biokatalyse

Zoom

Folge 22 – Express – Veganes Fleisch

Express

Folge 27 – Zoom – Grüner Beton aus Afrika

Zoom

Folge 25 – Zoom – flora robotica "Roboter als Pflanzengärtner"

Zoom

Folge 21 – Express – Mikroplastik

Express

Folge 25 – Zoom – Bioklebstoff aus Pflanzenstärke

Zoom

Folge 24 – Zoom – Die Mikrobendetektive

Zoom

Folge 23 – Zoom – Virenschutz durch Milchhefe

Zoom

Folge 10 – Zoom+ – Neue Wirkstoffe aus dem Meer

Zoom+

Extra – Erbgut macht Töne – Austellung im Naturkundemuseum

Extra

Extra – Grüne Mode von Morgen

Extra

Folge 8 – Zoom+ – NatLifeE2020: Bitterkeit natürlich blocken

Zoom+

Folge 20 – Express – Marine Biotechnologie

Express

Folge 7 – Zoom+ – Bonares Inplamint: Dressierte Mikroben für einen fruchtbaren Boden

Zoom+

Folge 7 – Zoom+ – Grüne Start Ups

Zoom+

Folge 6 – Zoom+ – Bioökonomie International: Neue Wege zur globalen Nachhaltigkeit

Zoom+

Folge 22 – Zoom – "SOIL3": Ressourcenschatz Unterboden

Zoom

ZOOM – Die künstliche Zunge – dem Geschmack auf der Spur

Zoom

Folge 20 – Zoom – "Catchy": Das Geheimnis der Zwischenfrüchte

Zoom

Extra - BMBF Tag Der Offenen Tür 2018

Extra

Extra – 5 Fragen an Prof. Jan Börner (Universität Bonn)

Extra

Folge 19 – Zoom – "BioMatUse": Biobasierte Produkte aus Agrarreststoffen

Zoom

Extra – BMBF-Agendakonferenz – Gemeinsam zur Bioökonomie

Extra

Extra – 5 Fragen an Prof. Tobias Kümmerle (HU Berlin)

Extra
Back to top of page