Newsletter

Link versenden
04.03.2020

Lachs aus Algenöl-Fütterung im Handel

Die Handelskette Kaufland nimmt als erster Anbieter in Deutschland Lachs ins Sortiment auf, bei dessen Zucht weitgehend auf Fischöl als Futterzusatz verzichtet wird.

Lachs aus Algenöl-Fütterung
In Aquakultur werden Lachse mit Omega-3-Fettsäuren aus Algenöl statt aus Fischöl gefüttert. Entwickelt hat das Verfahren das Unternehmen Veramaris.
Quelle: 
Veramaris

Mehr als die Hälfte des weltweit konsumierten Speisefisches stammt inzwischen aus Aquakulturen. Damit Zuchtfisch ebenso wie Wildfang einen hohen Gehalt an für die Ernährung wertvollen Omega-3-Fettsäuren besitzt, müssen diese dem Fischfutter zugesetzt werden. In der Regel erfolgt das in Form von Fischmehl und Fischöl. Das ist wenig nachhaltig, da hierzu jährlich Millionen Tonnen Wildfisch gefangen werden müssen. Der Lebensmittelhändler Kaufland hat jetzt als erster Anbieter in Deutschland Zuchtlachs ins Sortiment aufgenommen, dessen Omega-3-Fettsäure-Quelle vor allem aus Algenöl besteht.

Omega-3-Fettsäuren aus Algen

„Für die Aufzucht von einem Kilogramm Lachs soll umgerechnet künftig weniger als ein Kilogramm Futter-Wildfisch verwendet werden“, verspricht Robert Pudelko, CSR Einkauf Deutschland bei Kaufland. Möglich macht das neue Angebot das Biotechnologieunternehmen Veramaris, ein Joint Venture von Evonik (Deutschland) und DSM (Niederlande). Veramis gewinnt fermentativ aus natürlichen Meeresalgen ein Öl, das reich an den wertvollen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA ist. Mit dem Öl werden dann die Lachse in den norwegischen Aquakulturen gefüttert, deren Fleisch Kaufland unter der Eigenmarke „K-Blue Bay“ seit Ende Februar an den SB-Theken aller deutschen Filialen verkauft.

Gesund und nachhaltig

„Es freut uns zu sehen, dass wir es durch die gemeinsame, kontinuierliche Arbeit mit allen Partnern entlang der Wertschöpfungskette geschafft haben, den Kunden einen nachhaltig gesunden Lachs anzubieten“, sagt Gaëlle Husser, Global Business Development Director bei Veramaris. Nach Einschätzung des Unternehmens sind lediglich 10% der Weltbevölkerung ausreichend mit Omega-3-Fettsäuren versorgt. Vermaris verfolgt daher das Ziel, mit seiner Innovation den weltweiten Markt in Richtung einer nachhaltigeren Fischzucht beeinflussen zu können.

Kaufland engagiert sich nach eigenen Angaben seit zehn Jahren für ein nachhaltiges Fischsortiment. Dazu zählen Maßnahmen wie die Auslistung stark gefährdeter Fischarten und ein nahezu durchgängig zertifiziertes Eigenmarkensortiment. 

bl

Back to top of page