Newsletter

Link versenden
17.11.2020

Hallenser Start-up-Schmiede startet neue Runde

Noch bis zum 25. November können sich Tech-Start-ups für eine Teilnahme beim Weinberg Campus Accelerator in Halle an der Saale bewerben. Gefragt sind auch Ideen aus der Bioökonomie.

Der Weinberg Campus ist das erste Accelerator-Programm für Tech-Start-ups in Sachsen-Anhalt.
Quelle: 
TGZ

Im Januar 2021 fällt der Startschuss für den nunmehr zweiten Durchgang beim Hallenser Weinberg Campus Accelerator. Dieses Mal werden Start-ups und Gründungswillige gesucht, die Ideen und Konzepte aus den Bereichen Greentech, Bioeconomy und New Materials voranbringen wollen. Interessierte können sich dafür noch bis zum 25. November 2020 beim Weinberg Campus Accelerator bewerben.

Viermonatiges Intensivprogramm

Im ersten Durchlauf, der Ende November endet, wurden bereits sechs Teams durch professionelles Coaching und maßgeschneiderte Workshops betreut. Die neuen Teams erwartet im kommenden Jahr ein ebenso anspruchsvolles viermonatiges Intensivprogramm zu Themen wie Geschäftsmodellentwicklung, Finanzierung, Zertifizierung, Upscaling oder auch Marketing & Sales. Auch werden sie bei der Gestaltung von Workshopinhalten einbezogen und profitieren von Netzwerkveranstaltungen, bei denen wichtige Kontakte geknüpft werden können.

Wegbegleiter für Tech-Start-ups

Der Weinberg Campus ist das erste Accelerator-Programm für Tech-Start-ups in Sachsen-Anhalt. Ziel ist es, die Start-ups bei der Weiterentwicklung ihrer Ideen bis zur Marktreife zu unterstützen. Bewerben können sich wissens- und technologiebasierte Projekte und Start-ups, die kurz vor der Gründung stehen und nicht älter als fünf Jahre sind.

Das Accelerator-Programm ist Teil des Projektes „AIMS plus Startup- & Growth-Accelerator" und wird vom Land Sachsen-Anhalt und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert sowie von der TGZ Halle Technologie- und Gründerzentrum Halle GmbH koordiniert.

Weitere Informationen zum Accelerator-Programm und zur Bewerbung gibt es hier:

Know-how und Infrastruktur des TGZ nutzen

Der Accelerator findet im Weinberg Campus Innovation Hub auf dem Gelände des TGZ Halle statt. Aufgrund der Nähe zum Technologiepark stehen den Teilnehmenden sowohl das Know-how als auch die technische Infrastruktur der Hallenser Forschungsstätte zur Verfügung. Seit der Gründung des TGZ 1993 haben hier rund 250 Start-ups bei der Umsetzung ihrer Ideen Unterstützung erhalten.

bb

Back to top of page