Newsletter

Link versenden
14.12.2017

Biobrennstoffzelle ausgezeichnet

Zehn Preisträger wurden in Düsseldorf mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis geehrt. Die Trophäe ging unter anderem nach Karlsruhe für eine stromerzeugende Brennstoffzelle.

Im Rahmen einer großen Gala mit viel Prominenz wurde in Düsseldorf der Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen.
Im Rahmen einer großen Gala mit viel Prominenz wurde in Düsseldorf der Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen.
Quelle: 
Ralf Rähmeier

Ein glamouröser Festakt mit Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Kultur bildete den Rahmen für die Verleihung des zehnten Deutschen Nachhaltigkeitspreises am 8. Dezember in Düsseldorf. Vor knapp 1.200 geladenen Gästen wurden zehn große und kleine Unternehmen, Institutionen aber auch Städte und Gemeinden für ihre außergewöhnlichen Leistungen auf dem Feld der Nachhaltigkeit geehrt. Insgesamt wurde die silberne Trophäe in diesem Jahr in zehn Kategorien vergeben.

Mit Mikroben Abwässer reinigen und Strom erzeugen

In der Sparte „Forschung“ konnte sich ein Team vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) über die Auszeichnung freuen. Es überzeugte die Jury mit einer bio-elektrochemischen Brennstoffzelle, die die Abwasserreinigung nachhaltig verbessern und Kläranlagen in kleine Kraftwerke verwandeln kann. Die Technologie setzt dabei auf Brennstoffzellen aus Mikroorganismen, die bei der Reinigung von Abwasser auf direktem Weg Strom und Wasserstoff erzeugen. Die Entwicklung der innovativen Bio-Brennstoffzelle wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Fördermaßnahme „Zukunftsfähige Technologien und Konzepte für eine energieeffiziente und ressourcenschonende Wasserwirtschaft” (ERWAS) mit insgesamt rund 3 Mio. Euro gefördert.

Hannover ist nachhaltigste Großstadt

Darüber hinaus wurde der Preis in neun weiteren Kategorien verliehen. So wurden beispielsweise die Landeshauptstadt Hannover als „nachhaltigste Großstadt“, die Deutsche Telekom als „nachhaltigstes Großunternehmen“ und die DSD - Duales System Holding GmbH & Co. KG mit dem Sonderpreis „Ressourceneffizienz“ gewürdigt. Prominete wie die britische Rocksängerin Annie Lennox und Marius Müller-Westernhagen sorgten bei der großen Gala nicht nur für Unterhaltung. Beide Künstler wurden gleichfalls für ihr ökologisches Engagement ausgezeichnet.

Große Bühne auch für "nachhaltige Gründer"

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis fand abermals im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages statt. Er wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit dem Bundeswirtschaftsministerium sowie kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen verliehen. Mit dem „Next Economy Award“ wurden im Rahmen der mehrtägigen Veranstaltung auch grüne Start-ups für ihre Ideen gewürdigt.

bb

Back to top of page