Newsletter

Link versenden
09.04.2018

5 Fragen an Elosun GmbH

Extra – 5 Fragen an Elosun GmbH

Sonnenblumen werden heutzutage vielfältig genutzt: Vor allem das Sonnenblumenöl sowie die Kerne werden für die Lebensmittelindustrie genutzt. In Europa findet der größte Anbau in Rumänien, Bulgarien und Ungarn. Die größten Anbaugebiete sind jedoch in China, Lateinamerika und den USA. Doch bei der Pressung entsteht viel Abfall, der bislang entweder verbrannt oder als Tierfutter genutzt wird. Im Rahmen des vom BMBF in der Initiative "Bioökonomie International" geförderten Forschungsprojekts "SunFlowerProtein" wurde nun der Produktionsprozess verbessert, um aus allen Reststoffen hochwertige Produkte zu gewinnen. Wissenschaftler vom Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV) haben dafür gemeinsam mit Kooperationspartnern aus Brasilien einen neuen Prozess entwickelt, mit dem sich aus Sonnenblumen nicht nur Öl, sondern auch hochwertige Lebensmittel-Proteine gewinnen lassen. Das Start-up Elosun GmbH will diese pflanzlichen Proteine nun im Lebensmarkt als vegane und allergikerfreundliche Alternative etablieren. Wir haben dazu Geschäftsführer Thomas Stuchly interviewt.

Suchergebnisse eingrenzen

Anzahl der Suchergebnisse: 101

Folge 3 - Zoom - Drohnen: Hightech-Spione auf dem Feld

Zoom

Folge 2 – Express – Bio-PET

Express

Bioökonomie Zoom - Folge 2 - Smarte Moos-Bäume für die Stadt

Zoom

Bioökonomie Zoom – Folge 1 – Landwirtschaft über den Dächern Berlins

Zoom

Bioökonomie Epress - Folge 1 - Was Ist Bioökonomie?

Express
Back to top of page