Newsletter

Link versenden
31.03.2017

Innovation durch Biotechnologie

Eine neue Broschüre beleuchtet, wie mittelständische Biotechnologie-Unternehmen von zehn Jahren BMBF-Förderung durch das Format „KMU-innovativ“ profitiert haben.

 Biotechnologie, Bioreaktor, Industrie,
In der industriellen Produktionsanlage der Jennewein Biotechnologie GmbH werden komplexe Zuckermoleküle hergestellt.
Quelle: 
Jennewein Biotechnologie GmbH/Frank Pichler

Als eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts eröffnet die Biotechnologie Innovationspotenziale für viele Branchen: die Ernährungs- und Landwirtschaft, die Medizin, die Chemie-, Kosmetik- und Pharmaindustrie. Die deutsche Biotechnologie-Branche ist eine dynamische und hochinnovative Szene, die mehrheitlich von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) geprägt wird. Seit 2007 unterstützt das Bundesminsterium für Bildung und Forschung (BMBF) anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Mittelstand mit der Fördermaßnahme „KMU-innovativ: Biotechnologie – BioChance“. Punkten kann das Format mit seiner Themenbreite sowie flexiblen, an die Herausforderungen der Branche angepassten Rahmenbedingungen.

Breites Themenspektrum gefördert

Zum zehnjährigen Jubiläum wird mit der neuen Broschüre „Innovation durch Biotechnologie“ Bilanz gezogen. Für die Unterstützung von rund 260 Einzel- und Verbundvorhaben wurden mehr als 230 Mio. Euro Fördermittel bereitgestellt. Inhaltlich decken die Projekte das gesamte Spektrum der Biotechnologie und Life Sciences ab. Sie befassen sich mit der Entwicklung neuer Therapien und Diagnostika, mit Forschungswerkzeugen für die Bioanalytik, der industriellen Biotechnologie bis hin zu innovativen Züchtungsverfahren im Agrarsektor.

Innovation durch Biotechnologie

Die neue Publikation zu "Zehn Jahre KMU-innovativ Biotechnologie - Biochance" mit 48 Seiten ist als PDF verfügbar. Die gedruckte Broschüre ist über die BMBF-Website kostenfrei bestellbar.

Anschauliche Erfolgsbeispiele und Bewerberinfos

In Text und Bild stellt die Publikation Erfolgsbeispiele von Unternehmen aus verschiedenen Anwendungsfeldern vor. Unternehmer sprechen in Kurzinterviews über ihre Erfahrungen. Und natürlich gibt es umfassende Informationen für Interessierte, die sich künftig um eine KMU-innovativ-Förderung bewerben wollen.

Back to top of page