Newsletter

Link versenden
22.05.2020

acatech und Körber-Stiftung (2020): TechnikRadar

Seit 2018 fragt das TechnikRadar von acatech und Körber-Stiftung, was die Deutschen über Technik denken. In der dritten Ausgabe 2020 liegt der Schwerpunkt der Studie auf dem Thema „Bioökonomie“.

In der dritten Ausgabe 2020 des TechnikRadar liegt der Schwerpunkt auf dem Thema „Bioökonomie“.
Quelle: 
RFsole/fotolia.com

Im Rahmen einer repräsentativen Umfrage wurden im Herbst vergangenen Jahres rund 2.000 Personen zum biobasierten Wirtschaften befragt. Das Fazit: Die Mehrheit der Deutschen befürwortet den bioökonomischen Wandel.

Starke Zustimmung gab es zu Fragen des Klimaschutzes, allerdings war lediglich ein Drittel der Befragten bereit auf das Auto zu verzichten, und nur 40% würde zur Rettung des Klimas weniger Fleisch essen. Ein ebenso hoher Anteil der Befragten glaubt, dass sich die Welternährung durch einen Verzicht auf Fleisch sicherstellen lässt. Die grüne Gentechnik befürworten nur etwa 15% der Studienteilnehmer.

Eine große Mehrheit (88,4%) plädiert dafür, herkömmliches Plastik durch bioökonomische Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen zu ersetzen. Auch bei Biokraftstoffen war die Meinung überwiegend positiv. 76,8% hält es der Umfrage zufolge für sinnvoll, biologische Abfall- und Reststoffe für Kraftstoffe einzusetzen und diese Entwicklung auch zu fördern. Eine Anlage zur Herstellung von Biosprit konnten sich allerdings nur 42,1% in unmittelbarer Nachbarschaft vorstellen.

Die Ergebnisse zeigen: Geht es um den Schutz von Klima und Umwelt, hat die Mehrheit der Deutschen eine klare Haltung – zumindest, was die Zielsetzung und die allgemeinen Forderungen an die Politik angeht. Fragt man nach konkreten Maßnahmen, die die Menschen direkt betreffen, ist die Bereitschaft zum konsequenten Handeln deutlich schwächer ausgeprägt.

     

Was denken die Deutschen über Bioökonomie? Im Detail erfahren Sie das hier:
Back to top of page