Newsletter

Link versenden
10.03.2016

Neue App: Die Welt der Naturstoffe erkunden

Wie können Naturstoffe aus Regenwald, Boden und Meer zu Medikamenten werden? - In der App "Vorbild Natur - Naturstoff-Forschung in Deutschland"  geben Experten eine Überblick.

Die App "Vorbild Natur" zeigt die Vielfalt der Naturstoffe und deren kommerzielle Nutzung und stellte neue Forschungsergebnisse sowie Zukunftsvisionen dar.
Die App "Vorbild Natur" zeigt die Vielfalt der Naturstoffe und deren kommerzielle Nutzung und stellte neue Forschungsergebnisse so

Naturstoffe sind der Pfeiler einer biobasierten Wirtschaft. Pflanzen, Pilze oder Mikroorganismen bieten dafür eine ganze Palette von Wirkstoffen, chemischen Substanzen oder gar Mechanismen, die für Forschung und Industrie eine immer größere Rolle spielen. Längst sind nicht alle Geheimnisse der Natur gelüftet. Doch es gibt zahlreiche Beispiele, wo die Natur Lehrmeister war und sein könnte. Welche Chancen Naturstoffe für Pharmazie und Medizin bieten und wie daraus Medikamente werden – darüber informiert die App „Vorbild NaturNaturstoff-Forschung in Deutschland“. Das von der Fachgesellschaft DECHEMA bereitgestellte Mini-Programm ist kostenfrei für Android und über iTunes verfügbar.

Was Fauna und Flora seit Jahrmillionen produzieren und praktizieren, ist mitunter bis heute der Wissenschaft ein Rätsel. In der Medizin werden die Heilkräfte der Natur zwar seit Jahrhunderten genutzt. Doch die Natur hat weit mehr als nur Wirkstoffe gegen Fieber und Gliederschmerzen zu bieten. Tiere wie der Gecko oder die Miesmuschel dienen Materialforschern längst als Vorlage für die Entwicklung neuer Superkleber. Auch das Geheimnis um die Reißfestigkeit der hauchdünnen Spinnenfäden ist gelüftet und wurde zur Vorlage, um die Fäden im Labor biotechnologisch zum Einsatz in Hightech-Textilien nachzubauen.

Naturstoff-Forschung für unterwegs

Die Beispiele verdeutlichen, wie groß der Fundus an Naturstoffen ist und wie  enorm ihr Potenzial für die Entwicklung neuer Produkte in der Pharma- und Lebensmittelsmittelindustrie sowie für die Landwirtschaft und Gesundheitsvorsorge ist. Welche Chancen Naturstoffe aus Pflanzen, Pilzen oder Mikroorganismen für Medizin und Pharmazie bieten, welche Stoffe wie für neue Produkte genutzt werden und welche neuen Erkenntnisse es auf diesem Gebiet gibt – darüber informiert erstmals eine App, die von Experten aus der DECHEMA-Fachgruppe „Niedermolekulare Naturstoffe mit biologischer Wirkung“ erstellt wurde.

App für Experten und interessierte Laien

Die App, die kostenlos für iPhone- und Android-Geräte verfügbar ist,  listet sowohl Erfolge und Potenziale der Naturstoff-Forschung auf, will aber zugleich neugierig auf neue Erkenntnisse und Anwendungsmöglichkeiten auf dem Gebiet der Naturstoff-Forschung machen. Die Autoren aus Industrie, Universitäten und Forschungseinrichtungen berichten hier in 18 Kapiteln über ihre Forschungsgebiete und tragen Naturstoffe aus Regenwald, Meer oder Bodenbakterien zusammen. Die App beinhaltet neben der Geschichte der Naturstoff-Forschung, auch eine Diskussion über aktuelle wissenschaftliche Methoden und deren Perspektiven. Interessierte können sich darüber auch einen Überblick über Forschungsgruppen und Studien- sowie Ausbildungsmöglichkeiten verschaffen. Die App will keinesfalls nur Experten ansprechen, sondern auch interessierte Laien für das Thema Naturstoffe begeistern und eine Brücke schlagen, zwischen der vertieften Auseinandersetzung mit Naturstoffen und ihrer kommerziellen Nutzung.

Back to top of page