Newsletter

Link versenden
18.01.2019

Covestro setzt auf Biokosmetik

Kosmetika bestehen häufig noch aus fossilen Rohstoffen. Auf einer Pariser Fachmesse stellte Covestro nun zwei nachhaltige Produkte vor: ein Haargel und eine Sonnencreme.

In Paris stellt Covestro ein biobasiertes Haargel und eine bioabbaubare Sonnenlotion vor.
Quelle: 
Pixabay

Die Kosmetikbranche boomt: Immer mehr Männer und Frauen jeden Alters setzen auf Cremes und Gele, um Haut und Haare zu optimieren oder zu schützen. Allerdings basieren noch immer viele Kosmetikprodukte auf fossilen Rohstoffen. Der Hersteller von Hightech-Polymerwerkstoffen, Covestro, stellte soeben auf der Pariser Fachmesse Cosmetagora zwei neue nachhaltige Produkte vor: ein biobasiertes Haargel und eine bioabbaubare Sonnenlotion.

Nachhaltiges Hairstyling

Bisher mussten biobasierte Kosmetika oft Abstriche hinsichtlich ihrer Textur und Haltbarkeit in Kauf nehmen. Das neue nachhaltige Hairstylingprodukt von Covestro hingegen soll nach Angaben des Unternehmens das gleiche Leistungsniveau wie synthetisch hergestellte Produkte haben. Baycusaneco E 1000 ist danach ein biobasierter Polyurethan-Filmbildner, der laut Hersteller zu knapp 60% aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. Damit soll die Substanz die für Naturprodukte geltende ISO-Norm 16128, Teil 1, erfüllen und darf auch als Inhaltsstoff natürlichen Ursprungs gekennzeichnet werden.

Bioabbaubare Sonnenlotion

In Paris stellte Covestro ebenso seine marktgängigen synthetischen Polyurethan-Dispersionen des Baycusan-Sortiments vor. Im Gegensatz zu anderen Filmbildnern werden diese Stoffe bereits innerhalb weniger Tage biologisch abgebaut, wie das Unternehmen mitteilt. Mit den Suncare-Produkten will Covestro eigenen Angaben zufolge die Auswirkungen auf das marine Ökosystem so gering wie möglich halten.

Covestro gehört zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Zu den wichtigsten Abnehmern des Leverkusener Unternehmens zählen Automobil-, Holzverarbeitungs-, Möbel- und Chemieindustrie sowie die Bauwirtschaft, aber auch die Gesundheitsbranche und Hersteller von Freizeit- und Kosmetikprodukten.

jmr

Back to top of page