Aktuelle Veranstaltungen

Anzahl der Suchergebnisse: 19
- Frankfurt am Main

Neben ihrer Rolle als klimaneutrale Produzenten von biobasierten Feinchemikalien, Wirkstoffen, Futter- und Lebensmitteln haben Mikro- und Makroalgen auch ein enormes Potential für Anwendungen im Umweltbereich, beispielsweise zur Reinigung von Abwässern, Bindung von Schwermetallen oder zum Abbau organischer Schadstoffe. Entsprechend hat das Vorbereitungskomitee für den diesjährigen Bundesalgenstammtisch die Themenschwerpunkte gelegt: Algen im Bau- und Gebäudewesen Energiemanagement in der Algenprozesstechnik Ökosystemdienstleistungen Makroalgen

Berlin

Time is running out. The climate catastrophe began long ago, and now threatens to irrevocably harm our planet’s biosphere. Our economies must be defossilised immediately, industries must be harmonised with nature’s cycles. A real Circular Economy must come about. Modern bio-technological solutions still don‘t attract the public attention they deserve. Let’s change that! On October 7th 2022, Europe’s biotech industry will meet in Berlin and show what it can contribute to solving the most dire problems of our time: INDUSTRIA BIOTEC, the showcase for industrial biotechnology.

Leipzig

Gemeinsam mit dem BioEconomy e.V. laden wir zum Austausch über innovative Technologien und Ansätze für die Verarbeitung von Biomasse zu biobasierten Produkten und Kraftstoffen ein. Seien Sie dabei und erfahren mehr über neue Lösungsansätze (Prozesse, Konversions- oder Trennverfahren, etc.). Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Teilnehmern aus Industrie und Wissenschaft.

- Dresden und online

alle zwei Jahre stattfindende Konferenz über zelluläre Materialien

- Copenhagen

Europe as a whole and particular industry sectors face the need of decarbonisation and oils/gas independence. This can be done by meeting sustainability goals set by national policies and new European regulations. The Future of Biofuels 2022 Conference will discuss: bio refineries, new p2x projects, storage, maritime & aviation transport, all the key components of the green transition.

+++ online +++

Sustainable (bio-based) textiles recycling – how to make it happen and who will be involved? Get the latest insights at the VIRTUAL BIOTEXFUTURE Fall 2022 Forum titled “Scaling Up Sustainable (Biobased) Textiles Recycling“.

- Leipzig

In 2022 BIO-Europe will be held in Leipzig, Germany October 24–26, 2022. This will be the first face-to-face edition of the event since 2019.

- Vilnius (LT)

Veranstaltung zur industriellen Biotechnologie und Bioökonomie in Europa

- +++ online +++

The international BIO-Europe® 2022 also has a digital part. The goal: to bring together leading biopharma and investment companies to build partnerships that enable innovation and medical breakthroughs.

Leipzig

Erreichen wir einen klimaneutralen Verkehr bis 2045 und welches Etappenziel ergibt sich für 2030? Welche Rolle spielen dabei Biokraftstoffe? Dies werden wir gemeinsam mit Akteuren beim Leipziger Biokraftstofffachgespräch am 08. November 2022 diskutieren.

+++ online +++

Das diesjährige Forum Biopolymere setzt den Schwerpunkt auf erneuerbare Rohstoffe, neuartige Verarbeitungstechnologien und nachhaltige, biobasierte Produkte sowie – im Sinne einer Circular Economy – die Nutzung und Kreislaufführung von Reststoffen und Nebenströme in wertvolle Sekundärrohstoffe. Wir vernetzen Sie mit Herstellern und Materialentwicklern, Wissenschaftlern und Rohstoffproduzenten, Technologieanbietern und Start-ups über die gesamte Wertschöpfungskette – zu den Themenbereichen Rohstoffe, Reststoffe und deren Verarbeitung, Sekundärrohstoffen und dem Endprodukt.

- Graz (AT)

The European Summit of Industrial Biotechnology (ESIB) is an interdisciplinary platform open for all contributors to industrial biotechnology (agencies, economy, politics, science). The ESIB is managed by acib – the Austrian Centre of Industrial Biotechnology – and its partners.

- Berlin

Austauschplattform zum neuesten Stand der Forschung in der Glykobiotechnologie. Die Themen reichen von den theoretischen Grundlagen bis zu Methoden und technologischen Entwicklungen für Biopharmazie, Gesundheit, Medizin und funktionelle Nahrung.

- Berlin

Die internationale Ausstellung für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau ist auch Ausgangspunkt für das Global Forum for Food and Agriculture (kurz GFFA).

- Düsseldorf

Die CIC hat sich in den vergangenen Jahren als Plattform etabliert, um Partnerschaften entlang von Wertschöpfungsketten in der Bio- und Kreislaufwirtschaft zu initiieren.

- Paris

Plastic Pollution is one of the major challenges of the Anthropocene. Freshwater ecosystems are vastly polluted by microplastics, making rivers a major pathway of microplastic emissions to the ocean. The conference aims to put the challenge of freshwater microplastic pollution at the centre of the UN global agenda for sustainable development. Not only will knowledge and innovative solutions, generated by the scientists and Early-stage Researchers supported by the H2020 LimnoPlast project, be disseminated, but the conference will also provide a global discussion platform on action that can be taken by all stakeholders to reduce the freshwater microplastic pollution and its impact on water resources, ecosystems, wildlife and the ocean.

- Cologne/+++ online +++

Die International Conference on Cellulose Fibres deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab – von Lignozellulose, Zellstoff, Zellulosefasern wie Rayon, Viskose, Modal oder Lyocell und neuen Entwicklungen bis hin zu einer breiten Palette von Anwendungen: Textilien aller Art, Vliesstoffe wie Feuchttücher und neue Bereiche wie Verbundwerkstoffe oder Nanocellulose in der Lebensmittelindustrie.

- Basel

Reconnecting and Facilitating Global Partnerships

- Köln

Die Konferenz hat sich zu einem wichtigen Treffpunkt und Netzwerk für die gesamte Carbon Capture & Utilisation (CCU)- und Power-to-X-Industrie und ihre Kunden entwickelt. Am ersten Tag geht es um grüne Wasserstoffproduktion, Kohlenstoffabscheidung und CO2-basierte Transport- und Flugkraftstoffe, am zweiten Tag insbesondere um CO2-basierte Massen- und Feinchemikalien. CCU-Technologien sind unerlässlich, um den künftigen Bedarf an Kohlenstoff aus erneuerbaren Quellen zu decken.