Newsletter

Link versenden

Handlungsfeld: Gesunde und sichere Nahrungsmittel produzieren

Gesunde Ernährung ist für ein gesundes Leben unerlässlich. Mit dem Schwerpunkt "gesunde und sichere Lebensmittel produzieren" fördert das BMBF die Entwicklung verbraucherorientierter Produkt- und Prozessinnovationen für gesunde, qualitativ hochwertige, preiswerte und sichere Lebensmittel.

Der demografische Wandel, die Zunahme ernährungsassoziierter Krankheiten sowie sich ändernde Lebensgewohnheiten und -umstände sind wichtige gesellschaftliche und wissenschaftliche Herausforderungen. Mit dem Handlungsfeld "gesunde und sichere Lebensmittel produzieren" des Rahmenprogramms Nationale Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030 fördert das BMBF verbraucherorientierte Produkt- sowie Prozessinnovationen für gesunde, qualitativ hochwertige, preiswerte und sichere Nahrungsmittel. Denn eine gesunde Ernährung setzt ein entsprechendes Angebot an Lebensmitteln voraus.

Im Bereich der landwirtschaftlichen Produktion soll die Qualität von pflanzlichen und tierischen Produkten optimiert werden. Ziel ist es, die gesundheitliche Wirkung, Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln für die Verbraucherinnen und Verbraucher zu gewährleisten und weiterzuentwickeln.

Die Voraussetzung für gesunde Lebensmittel sind gesunde Tiere. Daher setzt das BMBF einen Förderschwerpunkt im Forschungsbereich "Tierzüchtung und Tiergesundheit". Die Tiergesundheitsforschung soll bei der Untersuchung der Ursachen, der Vorsorge und der Bekämpfung von Tierkrankheiten gefördert werden. Für eine nachhaltige Produktion von tierischen Lebensmitteln werden Forschungsanstrengungen unterstützt, die zur Minimierung des Arzneimitteleinsatzes, zur Optimierung tierhygienischer Maßnahmen sowie zur Steigerung der Widerstandsfähigkeit gegen Infektionen durch moderne Konzepte und innovative Methoden der Züchtung beitragen. Mit der neuen Forschungsoffensive EMIDA (Emerging and Major Infectious Diseases of Animals) als ergänzende europäische Maßnahme des nationalen Förderschwerpunkts FUGATO (Funktionelle GenomAnalyse im Tierischen Organismus) sollen effiziente Methoden zur Überwachung von Nutztierkrankheiten, Schutzmaßnahmen gegen die Einschleppung von Krankheitserregern sowie neue Impfstoffe und Antibiotika-Alternativen für Tiere entwickelt werden.

Ein hoher Forschungsbedarf herrscht ebenfalls bei der Optimierung der Prozesse entlang der Lebensmittelherstellungskette. Um die Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln tierischer und pflanzlicher Herkunft zu gewährleisten, ist die Förderung und Zusammenarbeit unterschiedlicher Forschungsfelder, wie beispielsweise der Nanotechnologie oder Biotechnologie, notwendig. Im Fokus stehen Forschungsarbeiten im Bereich der Rückverfolgbarkeitssysteme für hygienische Qualität, Sicherheit und Haltbarkeit von Lebensmitteln sowie die verfahrenstechnische Verbesserung der Lebensmittelbe- und -verarbeitung.

Forschung bildet die Grundlage für unser Wissen über gesunde und sichere Lebensmittel und trägt damit zu unserer Gesundheit, unserem Wohlbefinden und zu unserer Leistungsfähigkeit bei. Um qualitativ hochwertige und sichere Nahrungsmittel vom Feld und Stall bis auf den Teller zu gewährleisten, fördert das BMBF das Handlungsfeld "gesunde und sichere Lebensmittel produzieren".

Back to top of page