Newsletter

Link versenden
18.06.2020
Bademode

Bademode

 
DATEN & FAKTEN 
 

Branche:

Konsumgüter

Rohstoff:
Polyethylenterephthalat

Beteiligte Unternehmen:
Round Rivers

Bioökonomie-Faktor:
Aus der Kreislaufwirtschaft gefallene PET-Flaschen sammeln und wiederverwerten
                               

Status:
im Markt

Was steckt drin?
Badeanzug
Quelle: 
Round Rivers | pixabay

Kreislaufwirtschaft neu interpretiert: Ein Zürcher Unternehmen bringt Plastik vom Wasser ins Wasser. Gebadet wird diesen Sommer in Bademode aus aufgesammelten und wiederverwerteten PET-Flaschen.

 

Weiterverarbeitung aus dem Fluss gefischter PET-Flaschen

Statt Gebäuden entwirft der Gründer des Labels Round Rivers, ein gelernter Architekt, nun Bademode: das Unternehmen macht aus dem Fluss gefischte PET-Flaschen zu nachhaltigen Badeanzügen und -hosen. Die Herkunft der Flaschen ist dabei entscheidend, denn diese werden erst zum Problem, wenn sie aus dem sonst funktionierenden Recycling-Kreislauf geraten und in der Umwelt landen. Auch eignet sich nicht jede PET-Flasche für die Verarbeitung, denn nur durchsichtige Flaschen erlauben eine einheitliche Färbung. Werden farbige Flaschen gefischt, werden sie recycelt. Die Verfügbarkeit der Kollektion ist damit abhängig von der Anzahl der gesammelten Flaschen. Momentan sind es schon rund 6.000 Stück, ergo um die 1.500 Badeanzüge und -hosen.

CO2-positive Produktion

Statt nur klimaneutral, ist die Produktion der PET-Bademode wohl CO2-positiv. Bei ihrer Herstellung wird ein – minimal kleinerer – CO2-Fußabdruck hinterlassen als bei der Verbrennung der PET-Flaschen. Diese positive Bilanz lässt sich auch auf den kleinen Produktionsradius zurückführen: Die PET-Flaschen werden aus der Zürcher Limmat gefischt, in Frauenfeld geschreddert, im Tessin zu Garn gesponnen und in Varese zu Bademode verarbeitet – das ergibt einen Umkreis von nur 140 Kilometern.

Beimischung von Elastan

Einen Haken gibt es in der Produktionskette des Unternehmens: Ihre notwendige Elastizität erhalten Badeanzüge und Bikinis durch den Zusatz von Elastan. Jedoch kann dieses nicht aus PET gewonnen werden und wird in der Produktion von Lieferanten zugekauft. Die Badeanzüge und Bikinis von Round Rivers beinhalten daher 20% Elastan, die Badehosen bestehen jedoch aus 100% recyceltem PET.

Marktreife

Auf roundrivers.com sind die Badehosen, -anzüge und Bikinis aus gesammelten PET-Flaschen erhältlich.

Back to top of page