Newsletter

Link versenden
14.03.2018

Preis für Ideen zum Artenschutz ausgelobt

Der Wettbewerb für den 7. Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung ist gestartet. In diesem Jahr wird der Preis für Spitzenleistungen vergeben, die sich mit Biodiversität beschäftigen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) lobt den 7. Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung für Projekte zum Thema Biodiversität aus.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) lobt den 7. Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung für Projekte zum Thema Biodiversität aus
Quelle: 
7. Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung

Der Rückgang der biologischen Vielfalt ist längst offenkundig. Es gibt immer weniger Hummeln, Bienen und Schmetterlinge. Eine Langzeitstudie lieferte kürzlich den Beweis, dass es heute 76% weniger fliegende Insekten gibt als noch 1989. Der soeben gestartete Wettbewerb zum 7. Deutschen Nachhaltigkeitspreis stellt daher das Thema Biodiversität in den Fokus. Gesucht werden zum einen Forschungsprojekte, die praxisnahe Lösungen entwickeln, um den Verlust der Artenvielfalt zu stoppen, aber auch dauerhaft tragfähige Nutzungsstrategien, die zum Erhalt des Ökosystems beitragen.

Rückenwind für öffentliche Debatte zur Biodiversität

"Die Befunde zum Insektensterben haben die Biodiversität auch öffentlich zum Thema gemacht. Ich hoffe, der Preis trägt dazu bei, dass die Öffentlichkeit darüber weiter diskutiert. Forschung und Aktionen zum Artenschutz können dadurch den erforderlichen Rückenwind erhalten", sagt Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung. Mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung werden bereits seit 2008 Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung geehrt, die sich mit kreativen Lösungen den Herausforderungen der Zukunft stellen. Im Vorjahr wurden Forschungsprojekte ausgezeichnet, die sich für einen nachhaltigen Umgang mit Wasser engagieren.

Wettbewerb für Grüne Start-ups

Die Auszeichnung für nachhaltiges Engagement wird in den Kategorien Unternehmen, Kommunen, Bauen, Forschung und Produkte verliehen. Zugleich werden mit den „Next Economy Award“ zum vierten Mal Start-ups für ihre grünen Ideen geehrt. Beteiligen können sich sowohl einzelne Forscher aber auch Gruppen aus deutschen Forschungseinrichtungen, Hochschulen sowie Unternehmen.

Bewerbungsfrist endet im Mai

Die Bewerbungsfrist für die siebente Runde endet am 14. Mai 2018. Die Auszeichnung wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen vergeben und am 7. Dezember 2018 anlässlich des Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf verliehen.

bb

Back to top of page