Newsletter

Link versenden
14.06.2019

IÖW (2019): Umweltbewusstseinsstudie 2018

Laut einer Studie des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) ist das Bewusstsein der Deutschen für Umwelt- und Klimaschutz gewachsen.

Quelle: 
Smileus - Fotolia

Zugleich ist die Mehrheit der Befragten unzufrieden mit dem Klimaschutz von Industrie und Politik, aber auch mit dem eigenen Engagement.

Rund zwei Drittel der Befragten (64%) schätzen Umwelt- und Klimaschutz als eine sehr wichtige Herausforderung ein. Das sind elf Prozent mehr als noch 2016. Der Zustand der Umwelt in Deutschland wird deutlich schlechter bewertet als in früheren Umfragen. Nur noch 60% der Befragten bewerten ihn als gut, bei der letzten Befragung 2016 waren es noch 75%. Mehr Tempo bei der Energiewende wünschen sich immerhin 81% der Befragten. 

Die Ende Mai veröffentlichte Studie wurde zum dritten Mal in Folge vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und des Umweltbundesamtes (UBA) durchgeführt. Alle zwei Jahre wird die Entwicklung des Umweltbewusstseins und -verhaltens der Deutschen untersucht. Für die Studie wurden in der zweiten Jahreshälfte 2018 rund 4000 Personen befragt.

  

Back to top of page