Newsletter

Link versenden
18.01.2017

T-Shirts aus Holzfasern

Timo
Beelow

Beruf:

Diplom-Ökonom

Position:

Geschäftsführer der wijld GmbH in Wuppertal

Tomo Breelow, Geschäftsführer von Wijld und Erfinder des Woodshirts
Quelle: 
wijld GmbH
Mit den "Woodshirts" liefert Timo Beelow vom Startup wijld den Beweis, dass aus nachhaltigen Materialien wie Holz Produkte entstehen können, die nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch vom Design und Tragekomfort überzeugen.

Die Idee, Alternativen zu Einmal- und Wegwerfprodukten zu schaffen, kam dem Geschäftsführer der wijld GmbH, Timo Beelow, beim Anblick der bunten Plastikwelt auf der Nürnberger Spielwarenmesse.  Mit den "Woodshirts" ist es dem Wupperthaler Startup gelungen ein T-Shirt zu kreieren, das aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz besteht und recycelt werden kann. Das Material erinnert eher an Seide als eine derbe Holzfaser. Im Vergleich zur Baumwolle ist der Stoff allerdings robuster und haltbarer und wirkt außerdem antibakteriell und temperaturausgleichend.

Frage 

Welchen Beitrag kann wijld  bei der Gestaltung einer biobasierten Wirtschaft leisten?

Tomo Breelow, Geschäftsführer von Wijld und Erfinder des Woodshirts
Antwort 

Wijld stellt mit WoodShirts T-Shirts her, die umweltfreundlich und gleichzeitig stylisch sind, sowie eine einzigartige Qualität haben und damit eine Alternative zu konventionellen T-Shirts beziehungsweise aus Polyester oder Baumwolle darstellen. Der Rohstoff Holz, den wir für unsere T-Shirts nutzen, stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und wächst in unseren Breiten was Transportwege extrem minimiert. Gleiches gilt auch für unsere Produktion, die nicht in Asien sondern in Portugal sitzt. Zudem spart man mit jedem T-Shirt aus Holz etwa 150ml Chemie ein, die bei einem vergleichbaren T-Shirt aus konventioneller Baumwolle eingesetzt wird. Dies hilft natürlich die Umwelt vor Schäden als auch den Menschen vor Krankheiten zu schützen.

Frage 

Wie kamen Sie auf die Idee, ein T-Shirt aus Holzfasern zu kreieren?

Tomo Breelow, Geschäftsführer von Wijld und Erfinder des Woodshirts
Antwort 

Auf die Möglichkeit aus Holz Fasern für T-Shirts zu kreieren, bzw. diese für T-Shirts zu nutzen sind wir eigentlich mehr oder weniger durch Zufall gestoßen. Zwar waren wir auf der Suche nach umweltfreundlichen Materialien für moderne Produkte, da wir uns absolut nicht mit dem Gedanken an billige Wegwerfprodukte anfreunden können, aber zu dem Zeitpunkt hätten wir nicht gedacht, dass das Thema Holz uns so packt. Nichtsdestotrotz waren wir von Anfang an von der Vorstellung fasziniert, dass es überhaupt möglich ist, Textilien aus Holz zu fertigen und waren zudem von den unglaublichen Eigenschaften des Stoffes sowie dem Tragekomfort extrem beeindruckt.

Frage 

Was war oder ist die größte Herausforderung dabei?

Tomo Breelow, Geschäftsführer von Wijld und Erfinder des Woodshirts
Antwort 

Die größte Herausforderung war es, die richtigen Partner zu finden mit denen wir nicht nur umweltfreundlich, sondern auch fair fertigen können. Beide Ansprüche gehören in der Textilindustrie leider nicht zum Alltag. Letzen Endes ist es uns aber gelungen, ein T-Shirt aus Holz nachhaltig und unter fairen Arbeitsbedingungen komplett in der EU zu fertigen. Wobei das natürlich erst der erste Schritt sein soll auf dem wir aufbauen wollen, um langfristig vielleicht wieder direkt vor der Haustüre zu fertigen.

Frage 

Was begeistert Sie ganz persönlich an dem Thema Nachhaltigkeit?

Tomo Breelow, Geschäftsführer von Wijld und Erfinder des Woodshirts
Antwort 

Einerseits freut es mich sehr zu sehen, dass alte Technologien, Materialien und Fertigungsarten wiederentdeckt werden und Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung in unserer Gesellschaft gewinnt. Jedoch kann ökologische Nachhaltigkeit meiner Meinung nach nur in Einklang mit fairen Arbeitsbedingungen funktionieren! Denn schließlich sollen sich alle, die an der Entstehung eines Produktes mitarbeiten ebenfalls einen nachhaltigen Lebensstil leisten können. Ist dies nicht gegeben, werden Menschen immer gezwungen sein, auf kostengünstige und oftmals umweltunfreundliche Produkte zurückzugreifen.

Frage 

Was sind Ihre nächsten Ziele?

Tomo Breelow, Geschäftsführer von Wijld und Erfinder des Woodshirts
Antwort 

Nachdem wir jetzt erfolgreich die ersten Woodshirts gefertigt haben, liegt es uns aktuell natürlich daran den Leuten zu zeigen, wie sich so ein T-Shirt aus Holz anfühlt und wie es sich trägt. Denn wenn man von „WoodShirts“ das erste Mal hört, denkt man meist nicht an seidig weichen Stoff! Genau das gilt es zu ändern, wir möchten die ganze Geschichte des Produktes erzählen, um anschaulich zu machen, wie diese einzigartige Qualität entsteht. Natürlich planen wir auch unser Angebot zukünftig auszuweiten.

Interview: Beatrix Boldt 

Back to top of page